Förderverein zieht Bilanz

„Wir wollen auch weiterhin einen kleinen Beitrag für die Weiterentwicklung des St.-Anna-Krankenhauses und für dessen positives Image leisten“, betonte Werner Renner, Vorsitzender des Fördervereins St.-Anna-Krankenhaus bei der Jahreshauptversammlung. Im vergangenen Jahr konnten dank einer Spende des Fördervereins die Aufzüge im Krankenhaus neu verkleidet werden. Zudem wurde ein Beamer angeschafft. Dem herzkranken Basti ließ der Verein eine Spende von 500 Euro zukommen. „Dies war für uns selbstverständlich, da seine Mutter im Krankenhaus beschäftigt ist und wir daher Bezug zum Schicksal des Jungen hatten“, stellte Renner klar.

Des Weiteren wurde eine Studie der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) mitfinanziert: „Das St.-Anna-Krankenhaus hat hier ein respektables Ergebnis erzielen können. Von 2567 Krankenhäusern und Reha-Kliniken wurden 417 ausgezeichnet. Das Sulzbacher Krankenhaus durfte sich auf Nummer 89 einreihen“, freute sich der Vorsitzende. Tief erschüttert war die Vorstandschaft vom Tod des Ehrenmitglieds Klaus Wagner, der im April 2018 verstarb. Er war Gründungsmitglied des Fördervereins und 17 Jahre lang Vorsitzender. 2016 überließ er Werner

Renner das Amt und wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Aktuell hat der Förderverein 228 Mitglieder, davon 14 Neumitglieder.

Quelle: SRZ 26.03.2019

Förderverein zieht Bilanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.